Kategorien &
Plattformen

Menschenwürde am Ende des Lebens

News aus der 12. Amtszeit
Menschenwürde am Ende des Lebens
Menschenwürde am Ende des Lebens
© Pixabay

LIMBURG - Menschenwürde am Ende des Lebens: Diesem wichtigen gesellschaftlichen Thema werden sich die Mitglieder der Limburger Diözesanversammlung am Samstag, 8. November, 9 bis 15 Uhr, in der Marienschule in Limburg stellen. Professor Dr. Eberhard Schockenhoff (Freiburg) und Professor Dr. Torsten Verrel (Bonn) werden sowohl theologische und ethische wie auch juristische und kriminalistische Aspekte benennen und in die Diskussion mit den Mandatsträgern aus dem Bistum Limburg einbringen.

Im kommenden Jahr wird der Bundestag entscheiden, ob der assistierte Suizid, die Hilfestellung bei der Selbsttötung, in Deutschland verboten wird oder unter bestimmten Bedingungen erlaubt bleiben soll. Diese Entscheidung berührt tiefere Fragen nach dem Fundament und dem Selbstverständnis der Gesellschaft sowie nach der Würde und dem Wesen des Menschen. Die Diözesanversammlung wird sich mit der Frage nach der Würde, nach der Verfügbarkeit und Selbstbestimmtheit des Menschens genauso befassen, wie mit den Wegen, die zu einer Kultur des Sterbens führen.

Die beiden Referenten des Tages sind ausgewiesene Fachleute und Kenner der gesellschaftlichen Debatte: Schockenhoff ist Professor für Moraltheologie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Seit 2001 ist er Mitglied im Nationalen Ethikrat und seit 2008 stellvertretender Vorsitzender im Deutschen Ethikrat. Verrel ist Professor an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität und Geschäftsführender Direktor des Kriminologischen Seminars in Bonn. Er ist Mitglied im Arbeitskreis "Alternativ-Entwurf", der sich seit den 1960er Jahren dafür einsetzt, dass Strafprozess und Strafvollzugsrecht verbessert und reformiert werden. Verrel ist Mitglied der Ethikkommission der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn und externes Mitglied der Ethikkommission des Agaplesion Markus Krankenhauses in Frankfurt.

Die Diözesanversammlung des Bistums Limburg ist die gewählte Vertretung der Katholiken des Bistums Limburg. Sie besteht aus von den Bezirksversammlungen gewählten Vertretern, Verbandsmitgliedern und Persönlichkeiten aus dem Bistum. Informationen über die Arbeit der Diözesanversammlung des Bistums Limburg unter https://dioezesanversammlung.bistumlimburg.de. (StS)